Über mich

Schon früh begann ich mich für die Vögel, die im Garten meines Elternhauses vorkamen, zu interessieren.

In den 1970iger Jahren kaufte ich mir meine erste Canon-Spiegelreflexkamera und fotografierte so ziemlich alles, was mir vor die Linse kam. In den 1980igen widmete ich mich dann vermehrt der Naturfotografie. Mein Vorbild war immer Fritz Pölking, den ich leider nie persönlich kennen gelernt habe.

Nach mehr als 20 Jahren Pause habe ich 2011 wieder mit der Naturfotografie begonnen. Ich habe schnell gemerkt, dass die digitale Fotografie einerseits einiges an Einarbeitungszeit erfordert, andererseits aber auch völlig neue Möglichkeiten eröffnet.

Mein größtes Interesse liegt in der Fotografie von Vögeln. Daneben faszinieren mich aber auch immer wieder Makro-Aufnahme von Pflanzen, Insekten und Reptilien.
Nachdem in den letzten fünf Jahren einige Bilder zusammengekommen sind, möchte ich andere Foto- und Naturinteressierte daran teilhaben lassen. Die Aufnahmen sind alle in Wildlife entstanden. Viele davon vor meiner eigenen Haustür im Tecklenburger Land. Ich bin auch heute noch fasziniert von der Vielfalt und der Schönheit unserer Natur, die leider immer mehr bedroht wird.